[Verdacht] 28.08.2010 - Heidelberg (HD|BW)

Antworten
Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

[Verdacht] 28.08.2010 - Heidelberg (HD|BW)

Beitrag von Andreas Friedrich » Mittwoch 1. September 2010, 11:50

Hallo,

nach einer Unwettermeldung über unser DWD-Online-Unwettermeldeformular, bin ich mit dem Melder in persönlichen Kontakt getreten und denke, dass die Infos für einen Verdachtsfall ausreichend erscheinen.

Hier zunächst Auszüge aus den Angaben des Unwettermelders:

"Datum 28.08.2010, gegen 16:45 Uhr. Ort der Aufnahme: Heidelberg, Eppelheimer-Strasse (bestimmt 3 km vom Ereignis entfernt und "hergesumt".. Das Bild zeigt einen Bereich der Gegend "Hoher-Nistler" Odenwaldkuppe zwischen Heidelberg und Dossenheim. Tags darauf bin ich in dieses Gebiet gegangen. Dort liegen zum Teil entwurzelte Bäume, nur ob das zu den Bildern gehört? "

"Windhosenbildung, ich habe die Trichterbildung fotografiert. Die Aufnahmen wurden durch Sichtversperrungen zwar unterbrochen, man hat aber klar gesehen das sich ein Wirbel Bildete der sich zum Boden kämpfte aber nicht lange anhielt. Am 29 bin ich in dieses Gebiet, dort sind Bäume frisch entwurzelt worden, weiss aber nicht ob dies vom gleichen Wetterphänomen entstanden ist. Schon am Bergfuß (Mühlbachweg) bin ich über Bäume gestiegen die über dem Weg lagen. (Lebensgefährlich zum Weitergehen)."

"Die Zugrichtung war von Nw (N?) nach SO (S?), auf jeden Fall grob...zusammen mit aufkommenden starken Schauern von eher nördlicher in südliche Richtung."

"Es gab hundert Prozentig eine von der Wolkendecke absteigend sich drehende Bewegung. Rotation war auf alle Fälle schon bei der sehr dünnen Schlauchbildung zu sehen die nach unten wanderte (und zwar ziemlich flott)."

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Andreas

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 28.08.2010 - Heidelberg (HD|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Samstag 4. September 2010, 19:43

Hallo Andreas,

Danke für das Einstellen des Falls und auch der Fotos. Zusammen mit der Beschreibung muss man mit den schon reletiv eindeutigen Fotos von einem Wirbel ausgehen, der zumindest sehr weit hinabreicht. Der Tornadoverdacht ist also auf jeden Fall berechtigt. Nun müsste man noch klären, ob die Schäden tatsächlich zu dem Ereignis gehören. Hat der Beobachter Fotos der Schäden gemacht? Oder kann da noch jemand vorbeifahren?

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Verdacht] 28.08.2010 - Heidelberg (HD|BW)

Beitrag von Sebastian A. » Samstag 16. April 2011, 12:46

Hallo, hat sich in diesem Fall noch was gethan??
ich wollte das nur jetzt fragen, damit das nicht komplett in Vergessenheit gerät^^
lg :up:

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2010“