[Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

[Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 27. August 2010, 16:14

Hallo,

hier erst einmal kein Verdacht, da etwaiges im Beitrag (Zeitung) nicht steht. Die Schäden sind aber schon arg signifikant, sodass dieser Fall hier erst einmal auch gelistet werden sollte. Vielleicht gibt es jemanden in der Gegend um Bad Mergentheim, der sich dort einmal umschauen könnte.

Vorbachzimmern befindet sich ca. 3 km N von Niederstetten.

Artikel:

http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokal ... 640,608721

Man beachte die Fotostrecke und hier vor allem die Vegetationsschäden!

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Marco T.
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 12:41
Wohnort: Crailsheim, BaWü

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Marco T. » Freitag 27. August 2010, 19:54

Hallo, Thilo!

Ich könnte mir das mal anschauen, wenn sich niemand anderes findet. Aber wahrscheinlich frühestens am Sonntag.

Gruß Marco

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 27. August 2010, 23:33

Hallo Marco,

das wäre echt prima wenn's ginge. Von direktem Interesse wären Detailaufnahmen der Vegetationsschäden, Informationen zum beobachtbarem Schadensmuster (also wie und in welche Richtungen wurden Bäume gebrochen oder entwurzelt, bzw. wie wurden Baumteile verfrachtet) und auch Infos zum Schadensbereich allgemein (Länge, Breite, etc.). Für mich ist der Schadensort leider zu weit weg um hinzufahren. Bin morgen auf Usedom zur Untersuchung der Tornadoschäden vom 23.08.2010.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Marco T.
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 12:41
Wohnort: Crailsheim, BaWü

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Marco T. » Sonntag 29. August 2010, 20:22

Hallo Thilo!

Ich war heute kurz vor Ort und hab ein paar Aufnahmen gemacht. Ich hatte leider nicht viel Zeit aber ich hoffe es hilft bei der Aufklärung. Einen kleinen Bericht und die Bilder werd ich in den nächsten bereitstellen.

Gruß, Marco

Marco T.
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 12:41
Wohnort: Crailsheim, BaWü

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Marco T. » Montag 30. August 2010, 14:29

Hab das grad noch gefunden: http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokal ... 640,609703

Gruß, Marco

Marco T.
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 12:41
Wohnort: Crailsheim, BaWü

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Marco T. » Mittwoch 1. September 2010, 15:12

Hallo!
Jetzt hab ich endlich Zeit vom Sonntag zu berichten, als ich vor Ort war.
Als erstes mal eine Karte, in der ich ein bisschen was eingezeichnet hab:
Bild
Karte von ThunderstormCR - Album.de

Zur Karte:
Blau gestrichelt ist der ungefähre Schneisenverlauf. Die ist ungefähr 700m lang und ca. 200m breit. Wobei die stärksten Schäden in einer Breite von unter 50m sind.
Rot eingekreist sind die Schadensstellen, wo ich Bilder gemacht hab.
Die gelben Pfeile sind die ungefähre Fallrichtung von Bäumen und Ästen.
Das H ist die Stelle, an der das geschädigte Haus aus dem Zeitungsartikel steht.
Die Schneise verläuft von S nach NO.
Hier mal ein Bild vom Gelände, denn der Ort liegt in einem engen Tal, das am anfang von ziemlich genau S nach N verlaüft.
Bild
Hier sieht man auch den Anfang der Schneise.

Nun zu den Schäden:
Schadensstelle 1:
Hier waren die stärksten Schäden zu finden.

Die ersten Baüme sind nur im Kronenbereich geschädigt.

[URL=http://www.album.de/bild/1835353/img-2573.cfm]Bild
IMG_2573 von ThunderstormCR - Album.de


Dann wurden die Schäden heftiger!

Bild
IMG_2564 von ThunderstormCR - Album.de



Bild
IMG_2566 von ThunderstormCR - Album.de


Dieses Bild ist etwa 30m entfernt vom ersten Bild, in dem nur Schäden im Bereich der Baumkrone zu sehen sind, aufgenommen.

Bild
IMG_2567 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2570 von ThunderstormCR - Album.de


Wie man hier im Hintergrund sieht, werden die Schäden dann plötzlich wieder schwächer.

Das ganze von der Seite:

Bild
IMG_2593 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2572 von ThunderstormCR - Album.de


Nochmal etwas näher.

Dann, etwa 30-40m weiter bot sich mir dieses hier:

Bild
IMG_2576 von ThunderstormCR - Album.de


Eine etwa 20m breite Schneise in der Baumgruppe.

Noch ein paar weiter Aufnahmen der geschädigten Baumgruppe:

Bild
IMG_2580 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2582 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2584 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2591 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2587 von ThunderstormCR - Album.de


Dahinter verlieren sich die Schäden wieder.
Diese Schäden sind alle auf der linken Seite, der von Bäumen umgebenen Wiese in Schadensstelle 1 zu finden.
Auf der gegenüberligenden Seite waren nur vereinzelte Schäden zu finden:

Bild
IMG_2595 von ThunderstormCR - Album.de



Bild
IMG_2563 von ThunderstormCR - Album.de


Schadenstelle 2:

Hier befindet sich das geschädigte Haus aus dem Zeitungsartikel. Ich hab von dem Haus keine Aufnahme mehr gemacht, da nichts anderes zu sehen war wie auf den Zeitungsfotos.

Hier ein paar Schadensbilder der Vegetation:

Bild
IMG_2545 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2546 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2548 von ThunderstormCR - Album.de


Blick von den geschädigten Bäumen in Richtung des geschädigten Hauses. Dort erkennt man eine etwa 50m verfrachteten Ast:

Bild
IMG_2551 von ThunderstormCR - Album.de


Weitere Aufnahmen aus diesem Bereich:

Bild
IMG_2552 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2556 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2557 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2562 von ThunderstormCR - Album.de


Hier nochmal mit Blick in Richtung der Schneise im Tal.

Schadensstelle 3:
Hier waren nur noch sporadisch Schäden zu finden und keine eindeutige Schneise mehr auszumachen.

Bild
IMG_2535 von ThunderstormCR - Album.de



Hier mit Blick in Richtung des geschädigten Hauses:

Bild
IMG_2538 von ThunderstormCR - Album.de


Weitere Bilder:
Bild
IMG_2541 von ThunderstormCR - Album.de


Bild
IMG_2544 von ThunderstormCR - Album.de

Nach diesem Schadensbereich waren keine größeren Schäden mehr zu finden.

Ich hoffe, das hilft etwas bei der Aufklärung. Falls noch Fragen sind, bitte fragen!

Gruß, Marco

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 1. September 2010, 15:25

Hallo Marco,


herzlichen Danke für deine Vorortuntersuchung !

Habe heute leider nicht so viel Zeit das im Detail durchzugehen... kommt aber noch die Tage.


Danke und Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Cumulus Humilis » Mittwoch 1. September 2010, 17:29

Hallo,

nach einer ersten Übersicht bin ich keineswegs sicher, daß es sich hier um einen Tornado gehandelt haben muß. Gerade durch die Lage des Ortes in einem engen Tal ist auch ohne weiteres ein Kanalisierungseffekt möglich, der einem Downburst eine gestreckte Schadensspur verliehen hat. Klare Indizien für einen Tornado habe ich bisher nicht gefunden.

Für die Intensität scheint mir nach Sachlage T2 angemessen. Es gibt allerdings einen Bericht, nachdem ein komplettes Scheunendach ca. 200 m verfrachtet wurde. Hier sollte man nachforschen, um was für eine Art Dach es sich gehandelt hat, u. U. waren doch höhere Windgeschwindigkeiten am Werk.

http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokal ... cd364a2ecb

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Marco T.
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 12:41
Wohnort: Crailsheim, BaWü

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Marco T. » Mittwoch 1. September 2010, 17:57

Hallo, Andreas!

Das mit dem Kanalisierungseffekt hat ich mir auch schon gedacht. Allerdings verläuft die Schneise Hangaufwärts richtung NO.
Und folgt nicht dem Talverlauf von S nach N.
Verfrachtete Gegenstände konnte ich nicht finden (außer ein paar kleinere Äste). Ich hatte allerdings auch wenig Zeit um zu suchen und es war auch schon so ziemlich alles aufgeräumt. So zumindest mein Eindruck.

Gruß, Marco

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 1. September 2010, 20:28

Hallo,

der Andy N. war auch vor Ort und hat mich gebeten den Link zu seinen Schadensfotos hier auch reinzustellen:


http://www.flickr.com/photos/newmajor/s ... 732941507/


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Uwe Reiss » Mittwoch 1. September 2010, 22:13

Hallo Andreas,

war auch meine erste Vermutung. Aber auf diesem Foto (unter anderem):


http://img.album.de/files/images/screen ... 525057.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

sind für mich Torsionsbrüche ersichtlich, die eindeutig gegen einen Burst sprechen.

Auch Thilos Link lassen unterschiedliche Fallrichtungen und Verfrachtungen erkennen, die man nur einem Tornado zuordnen sollte.

Gruss

Uwe

Stratocumulus
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 13:25
Wohnort: Geislingen/Steige

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Stratocumulus » Mittwoch 1. September 2010, 23:14

Hallo,
Marco T. hat geschrieben:Bild
da dieser Baum anscheinend mitsamt seiner Wurzel herausgerissen wurde, muss es sich doch um einen Tornado halten, oder?

Gruß, Stefan
Standort: 73312 Geislingen/Steige - KFZ-Kennzeichen: GP - Bundesland Baden-Württemberg | Koordinaten: 48° 37′ N - 9° 50′ O | 450 m ü. NN

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1470
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von bärenfänger » Mittwoch 1. September 2010, 23:23

Was? Nur, weil er mitsamt der Wurzel herausgerissen wurde, muss es sich noch lange nicht um einen Tornado handeln.

Selbst ein Schwerer Sturm kann dazu in der Lage sein. Bei diesem Baum kann schon eher von orkanartigen Winden ausgegangen werden.

Das heißt jetzt nicht, dass es sich nicht um einen Tornado gehandelt hat.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Mitglied Thüringer Storm Chaser e.V.

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Cumulus Humilis » Donnerstag 2. September 2010, 00:55

Hallo Uwe,
Uwe Reiss hat geschrieben:Hallo Andreas,

war auch meine erste Vermutung. Aber auf diesem Foto (unter anderem):

http://img.album.de/files/images/screen ... 525057.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

sind für mich Torsionsbrüche ersichtlich, die eindeutig gegen einen Burst sprechen.

Auch Thilos Link lassen unterschiedliche Fallrichtungen und Verfrachtungen erkennen, die man nur einem Tornado zuordnen sollte.
ich teile diese Ansicht nicht. Bekanntermaßen sind Torsionsbrüche keinesfalls ein sicheres Tornadoindiz. Unsymetrischer Kronenwuchs, lokale Verwirbelungen, Kanalisierungseffekte, etc. führen nicht selten auch bei geradlinigen Winden zu Torsionsbrüchen. Auch die unterschiedlichen Fallrichtungen sehe ich hier nicht als zwingendes Tornadoindiz. Viele Fallrichtungen und Verfrachtungen sind talwärts gerichtet, was auch mit einem kanalisierten Downburst gut zu erklären wäre. Die Breite der Schadensspur und die Verteilung der Einzelschäden lassen für mich ein geradliniges Sturmereignis nicht unwahrscheinlicher erscheinen als einen Tornado. Das Bild des Karlsruher Dopplerradars in der von Thilo verlinkten Bilderserie liefert zwar einen Hinweis auf eine gegen die Zugrichtung gerichtete Luftbewegung. Allerdings muß man bedenken, daß die Auflösung am äußersten Rand des Erfassungsbereiches schon sehr grob ist, so daß mir dieses eine Bild alleine für eine ausreichend sichere Detektierung einer Mesozyklone nicht brauchbar erscheint. Doch selbst wenn wir von einer Mesozyklone ausgehen würden, ist damit ja nicht sicher, daß sich auch ein Tornado gebildet hat. Ein Tornadohinweis ist das Bild in gar keinem Fall, dafür reicht die Auflösung bei weitem nicht.

Mein Fazit: Ein Tornado als Schadensursache ist sicher möglich, aber einen Beweis oder eine Indizienkette, die eine ausreichend hohe Wahrscheinlichkeit dafür liefert, konnte ich bisher nicht erkennen.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 26.08.2010 - Vorbachzimmern (TBB|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 2. September 2010, 07:52

Hallo zusammen,

da muss ich Andreas vollkommen zustimmen. Und irgendwie hält sich das mit den Torsionsbrüchen sehr hartnäckig, hier im Forum hatten wir das eigentlich schon sehr oft klargestellt.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2010“