[Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Daniel93
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 06:37
Wohnort: Bad Bayersoien
Kontaktdaten:

[Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Daniel93 » Donnerstag 14. Mai 2015, 06:17

Hallo zusammen und guten Morgen ,

ich war bzw. bin in Stettenhofen bei Augsburg und versuche das Ganze gerade zu dokumentieren.

Wir hatten hier vermutlich am 13.05.15 gegen 22:15-22:45 einen Tornado. Dieser zog von West nach Ost über das Dorf.
Es wurde eine regelrechte Schneise der Verwüstung quer durch den gesamten Ort gezogen. Die Schneise ist ca. 150 m breit.

Die Schäden sind enorm und dürfen in die Millionen gehen.

Unter anderem wurden zum einen Dächer abgedeckt, bei einem Haus wurde der gesamte Dachstuhl in das angrenzende Feld verfrachtet, der Maibaum wurde umgerissen, Dachziegel wurden bei einen Wohnwagen durch dessen Wand gebohrt, es wurden sogar Teile aus massiven Mauern gerissen und umhergeschleudert und Verkehrszeichen mit Metallstangen einfach umgebogen.

Ein Augenzeuge berichtete, dass kurz vor zuvor ein starker Hagelschauer niederging, der dann schlagartig stoppte und dann er plötzlich einen enormen Unterdruck verspürte. Bei einem anderen wurden die Fenster von innen hinausgedrückt. Auch gibt es jemanden der einen Tornado beobachtet haben soll. Mit dem Herrn spreche ich später noch.

Es sprechen einige Indizen, wie diese wortwörtliche Schneise der Verwüstung und das Gesamtbild der Schäden eher für einen Tornado meines Erachtens. Eine vorsichtige Schätzung hinsichtlich Stärke geht in Richtung F2.

Bilder folgen in Kürze.

Grüße,
Daniel

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Plausibel] 13.05.15 Stettenhofen bei Augsburg, BY

Beitrag von Sebastian A. » Donnerstag 14. Mai 2015, 08:59

Hey Daniel, gibt es den schon Schadensbilder ?

Gruß Basti

Daniel93
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 06:37
Wohnort: Bad Bayersoien
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 13.05.15 Stettenhofen bei Augsburg, BY

Beitrag von Daniel93 » Donnerstag 14. Mai 2015, 09:38

Guten Morgen nochmal,

nun der ausführliche Bericht inklusive Bilder & Co.

Ort des Geschehens: Stettenhofen, Lankreis Augsburg in Bayern
Datum: 13.05.2015
Uhrzeit: 22.15-22.45 Uhr

Vorab einige Augenzeugenberichte:

"Das hat eine Schneise quer durch den Ort gezogen, von oben bis unten."

"Ich hörte plötzlich so ein Grollen, als würde es gar nicht mehr donnern aufhören. Es regnete sehr stark. Man sah das Nachbarhaus (gegenüberliegende Straßenseite) gar nicht mehr und dann hagelte es kurz etwas. Schlagartig war der Hagel vorbei und der Wind peitschte regelrecht. Alles mögliche flog herum und man hörte wie Dachziegel in die Wände einschlugen. Nach ca. 30 Sekunden war es wieder vorbei."

"Es kam mir vor, als würde eine Druckwelle durch den Ort ziehen. Es fühlte sich so an, wie wenn man mit einem Auto schnell in einen Tunnel fährt. Ein Hausbesitzer erzählte mir auch, dass ihm die Fenster rausgeflogen sind."

"Es war sicher ein Tornado. Ich konnte ihn sehen, wie er allerhand Zeug umherwirbelte."

"Ja, es sah schon aus wie eine Windhose."


Alles in allem klangen die Berichte glaubwürdig und defintiv nicht übertrieben. Die Aussagen über die Intensität decken sich auch mit dem Schadensbild.

Durch den gesamten Ort zieht sich von West nach Ost eine buchstäbliche Spur der Verwüstung mit einer Breite von ca. 150-200 m.

Meine Dokumentation beginnt am Wald bzw. Hain hinter dem Fußballplatz, welcher etwas westlich abseits von Stettenhofen liegt. Leider war es mir wegen einer Panne nicht möglich, die Spur weiter zu verfolgen. Jedoch ist nicht auszuschließen, dass sich die Schneise entsprechend weiterzieht bzw. schon weiter westlich von Stettenhofen beginnt.

Bild 1: Hain hinter dem Fußballplatz
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0571.JPG

Hier kann man sehen, wie sich eine Schneise von Ost nach West direkt durch den Hain zieht. Die Bäume wurden wie Streichhölzer abgebrochen. Außerdem wurden, wie man auf dem Bild erkennen kann die Tore vom Fußballplatz kreuz und quer über den Platz geschleudert. Bemerkenswert ist, dass das Tor links oben im Bild zum rechten Platz gehört. Das bedeudet, dieses Tor wurde um die 100 m weit verfrachtet.

Bild 2: Tor auf der gegenüberliegenden Westseite des Fußballplatzes
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0570.JPG

Dieses Tor wurde aus der Verankerung gehoben und verkehrtherum an den Zaun gepresst. Da die Füße des Tores nicht abgebrochen sind, was bei einer Sturmböe wahrscheinlich der Fall wäre, spricht dies eher für einen Tornado, da das Tor somit erst vertikal herausgezogen werden musste.

Bild 3: Ersatzbänke auf dem Fußballplatz
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0582.JPG

Dort standen vorher die überdachten bzw. verkleideten Ersatzbänke. Diese wurde samt Betonfundament, welches ca. 60 cm tief in den Boden eingelassen war, herausgerissen und, wie man hinten im Bild erkennen kann in das angrenzende Feld geschleudert.

Bild 4: Walze
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0585.JPG

Diese Walze, geschätzt mehr als 1,5 t schwer, wurde über 50 m weit in das Feld verfrachtet. Sie stand vorher neben der anderen Walze.

Bild 5: Weiterer Weg der Schneise
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0586.JPG

Vom westlich gelegenen Fußballplatz zieht sich die Schneise weiter richtung Ortskern. Auf dem Feld liegen einige, auch größere Trümmer und Bäume, welche mehrere hundert Meter verfrachtet wurden.

Bild 6: Dachziegel in Wohnwagenwand
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0533.JPG

Auf dem Weg zum Ortskern sind an den Häusern auf der zur Wiese gerichteten Seite verhältnismäßig kleinere Schäden vorhanden. Es fehlen einige Dachziegel und lose Gegenstände wie Spielzeug oder Mülltonnen wurden in das Feld getragen. Bermerkenswert ist, dass die Gegenstände von den Häusern seitlich weg in die Wiese, also von Süden nach Norden verfrachtet wurden. Das spricht auch gegen eine Sturmböe, da es meines Erachtens unwahrscheinlich ist, dass eine solche entgegen ihrer Richtung Sache wegschleudert.
Auf diesem Bild sieht man wie sich ein Dachziegel mindestens eine Handlänge in die Wand eines Wohnwagens gebohrt hat. An dem Wohnwagen und den nebenstehenden Autos waren ebenfalls Einschlagslöcher von Gegenständen zu erkennen. Der Wohnwagen stand in der unmittelbaren Nähe zu der Tankstelle, welche als nächstes zum Opfer fiel.

Bild 7: Tankstelle
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0563.JPG

An der Tankstelle entstand, wenn auch auf den ersten Blick nicht so offensichtlich, erheblicher Schaden. Zum einen wurden von dem angrenzenden Wohnhaus das Dach teils abgedeckt und und an der Tankstelle selbst wurde ein Mülleimer, der mit einer Betonplatte im Boden verankert war, wie ein Spielzeug umhergeschleudert. Es wurden auch Teile der Verkleidung der Tankstelle herausgerissen, welche dann mehrere hunder Meter weiter lagen. In der Nähe der Tankstelle wurde auch ein Sprinter umgeworfen und mehrere Meter weit verfrachtet.

Bild 8: Umgeknicktes Verkehrsschild
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0526.JPG

Dieses Verkehrsschild wurde durch Einwirkung des Windes umgeknickt. Um eine solche Eisenstange derart zu verbiegen sind enorme Kräfte notwendig.

Bild 9: Komplettes Dach abgedeckt
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0525.JPG

Bei diesem Haus wurde auf der einen Seite das komplette Dach samt Querträger abgetragen und auf die Straße verfrachtet. Die Trümmer wurden auf die Frontseite des Hauses verfrachtet, was wieder entgegengesetzt der Richtung einer Sturmböe wäre.

Bild 10: Herausgerissene Dachantenne
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0529.JPG

Hier wurde die Dachantenne aus der Verankerung vom Längsträger des Dachstuhls weggerissen und ebenfalls das Dach massiv beschädigt.

Bild 11: Umgerissener Maibaum
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0551.JPG
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0555.JPG

Auf dem Weg weiter in östlicher richtung quer durch das Dorf wurde auch der Maibaum auf einer Höhe von ca. 1,50 m abgebrochen. Dass Maibäume nun bei Leibe nicht unstabil sind ist ja bekannt.

Bild 12: Schwerst beschädigte Häuser
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0546.JPG

Bei diesem Haus wurde der komplette Dachstuhl samt Spitzdach heruntergerissen und über 100 m weit in das angrenzende Feld geschleudert.

Bild 13: Einschläge von Ziegeln
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0548.JPG

Auf diesem Bild ist zu erkennen, wie Dachziegel (rötliche Farbreste) an die Hauswand geschlagen wurden und das wieder entgegengesetzt der Richtung.

Bild 14: Fehlende Wand
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0541.JPG

Am Nachbarhaus wurde sogar die Rückwand herausgerissen bzw. stürzte ein. Was für eine Gewalt dafür notwendig ist, dürfte klar sein.

Bild 15: Dach auf der Wiese
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0543.JPG
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0539.JPG

Hier sind die verschiedenen Dächer kreuz und quer auf der Wiese verteilt.

Bild 16: Verfrachteter Baum
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0544.JPG

Auch dieser Baum wurde ca. 50 m weit auf die Wiese geschleudert.

Bild 17: Betonpfeiler
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0549.JPG

Weiterhin wurde dieser massive Betonpfeiler wurde umgerissen.

Bild 18: Weiteres schwer beschädigtes Haus
http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0550.JPG

Bei diesem Haus wurde das Haus abgedeckt und sogar Teile aus der massiven Wand gerissen.


Die Schneise führt von dort an weiter über freie Fläche richtung Osten.


Unter Abwägung aller Indizien und der Augenzeugenberichte würde ich einen Tornado für durchaus plausibel halten.

Von der Stärke her würde ich in richtung F2-F2+ tendieren.


Euere Meinungen?

Einen schönen Vatertag trotz allem. :)

Viele Grüße
Daniel

PS: Leider sind die Bilder zu groß, um sie direkt im Forum anzuzeigen, daher habe ich sie eingelinkt, damit sie jeder in voller Größe betrachten kann und kein Detail übersehen wird. ;)
Natürlich ist das Bearbeiten und Wiederhochladen zum Zwecke der Bilder zum Zwecke der Diskussion hier erlaubt.
Zuletzt geändert von Daniel93 am Donnerstag 14. Mai 2015, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Plausibel] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Sebastian A. » Donnerstag 14. Mai 2015, 09:51

Hey bei Facebook schwirren weitere Bilder rum, die eher zu F2+ bis villeicht sogar F3 reichen mit dem umgefallenden Auto usw...

Link: https://www.facebook.com/WTINFO/photos/ ... =1&theater

Die Walze , das Bild kann ich nicht sehen, aber man müsste herausfinden, ob dort irgendwelche Bremsen befästigt wurden oder so, weil eine Walze verfrachtet kein F2 ! Das geht ab F3+ los AUßER sie ist hingerollt.
Wäre suppi, wenn da noch mehr Bilder kommen.


Ps: Ich sehe hier keinen Anlass den Tornado nicht zu bestätigen.
Die Verfrachtungen sprechen eine Sprache, sowie die einschläge in den Häusern.
Gruß Basti :)

Westsachse
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 16:18
Wohnort: Erfurt

Re: [Plausibel] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Westsachse » Donnerstag 14. Mai 2015, 10:21

Anhand der teils starken Beschädigungen an einigen Häusern, wie z.B. die rausgerissene Mauer, würde ich auch eher auf F3 tendieren. Sehe den Fall als klar bestätigter Tornado. Thomas hat ihn nun auch als F2+ in der Liste. Daher kann hier nun auf Tornado geändert werden.
Man kann auf seinen Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen! (Erich Kästner)

Private Wetterstation & Wetterkamera Hartenstein (Erzgebirge)

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Plausibel] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von bärenfänger » Donnerstag 14. Mai 2015, 10:27

Hallo Daniel.
Danke für deine Dokumentation der Schäden. Von Affing, das schon im Landkreis Aichach-Friedberg liegt, habe ich noch kein Bild gesehen bis jetzt. Das Bild mit der Walze ausgerechnet funzt bei mir nicht, aber macht nix.
Die Schäden an den Häusern scheinen innerhalb des Ortes zuzunehmen, falls du die Aufnahmen in einer Linien gemacht hast. Eine kleine Karte wäre schön (openstreetmap), wo du einträgst, wo du welches Bild gemacht hast.
Das Gebäude mit der herausgerissenen Wand sieht meines Erachtens schon nach T5/F2 aus.
Habe mich neulich mit einem Statiker unterhalten, der mir sagte, dass, wenn der Wind das Dach fortträgt, es keine großer Kraft mehr braucht, die darunter liegenden Wände zu beschädigen, weil Dachstuhl und Außenwand in der Regel miteinander verankert sind. Fehlt also das Dach, so werden auch die darunter liegenden Wände geschwächt.

Grüße,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Erik Dirksen » Donnerstag 14. Mai 2015, 10:40

Nochmal danke für die schnelle und umfangreiche Dokumentation der Schäden. Nach Zeitungsberichten soll die Schneise insgesamt etwa 10 km lang sein. Ich sehe hier daher ebenfalls einen Tornado als bestätigt an. Die Intensität liegt nach meinem Dafürhalten bei T5/F2, der umgekippte Sprinter passt ebenfalls hierzu.
http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 63672.html
Bild

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Sebastian A. » Donnerstag 14. Mai 2015, 10:47

Bin in auch voll deiner Meinung :) mich interessiert aber noch sehr das mit der Walze.

Daniel93
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 06:37
Wohnort: Bad Bayersoien
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Daniel93 » Donnerstag 14. Mai 2015, 10:49

Hallo,

bitte, nichts zu danken. ;)

Hier noch eine Übersichtskarte. Hatte ich ganz vergessen.

http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... nhofen.jpg

PS: Das Walzenbild sollten nun funktionieren. ;)

PPS: Zur Walze: Ja, es ist auch möglich, dass der Tornado die Walze in das Feld geschoben hat. Dass er die Walze gelupft hat, möchte ich nun nicht behaupten. Die Spur im Feld zeigt recht deutlich, dass er sie dahin geschoben hat. Aber selbst das ist beträchtlich. Es handelt sich dabei anscheinend um eine massive Eisenwalze. 1,5 t war nur eine grobe Schätzung von mir als "Walzen-Laien" :D

PPPS: @bärenfänger: Affing konnte ich leider wegen einer Panne nicht mehr mitnehmen. :(



Grüße
Daniel

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Sebastian A. » Donnerstag 14. Mai 2015, 11:29

Hey, das Bild mit der Walze lässt mir fragen.
Ist es sicher, dass sie dahingebracht vom wurde vom Tornado?

1. wäre sie über das Feld gefahren, wäre das Gras oder was das sein mag platt.
2. Soeine Walze zu bewegen das sind Winde jehnseits der 250km/h wenn sie geflogen ist denke erst ab 400km/h ,ABER der Zaun und der Misthaufen wären dann auch weg.
:? :scratch: :scratch: :scratch: ist es möglich jemanden zu befragen, ob die da schon vorher lag?

Man bedenke, die Wälze ist rund und zudem lag sie auf Sand, also die Reibung ist enorm.
Um sie zum rollen zu bringen müssen unvorstellbare Kräfte gewirkt haben.



Du hast recht, diese Walzen wiegen zwischen 1,5 und 2,5 Tonnen und werden oft auch für das geradehalten der Landstraßen benutzt.

Aber echt super Bilder danke :up:


PS: hier ein zerstörtes Auto
https://www.facebook.com/severeweatherE ... =1&theater

Daniel93
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 06:37
Wohnort: Bad Bayersoien
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Daniel93 » Donnerstag 14. Mai 2015, 11:48

Hallo,

hier nochmal ein Bild, auf dem man sieht, dass die Walze zum Glück keine Flugstunde unternommen hat sondern in die Wiese geschoben wurde. Da die Spuren reativ frisch sind möchte ich nicht ausschließen, dass es der Tornado war.

http://archiv.wetterstation-bad-bayerso ... C_0568.JPG

Ich fahre zusammen mit meinem Wetterkollegen heute nochmal raus, auch nach Affing und dann sehen wir uns das Ganze nochmal an. ;)

Bis später.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von bärenfänger » Donnerstag 14. Mai 2015, 11:51

Hier noch eine lange Fotostrecke der Augsburger Allgemeinen.
Die Gebäudeschäden sind zum Teil echt arg.

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... g=1&bild=1
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Lübecker » Donnerstag 14. Mai 2015, 11:55

Moin Leute,

also es sind mindestens zwei Autos verfrachtet worden:
https://www.facebook.com/MeteoEU/photos ... 34/?type=1

https://www.facebook.com/WTINFO/photos/ ... 08/?type=1

Anders als in Bützow sehe ich hier auch nicht die Möglichkeit des Tunneleffekts zwischen mehreren Gebäuden, durch den die Windgeschwindigkeiten eng begrenzt höher werden können als vom Tornado verursacht.

Ich denke, das geht recht sicher in Richtung F3/T6.

Grüße,
Niklas

Marvin (Schorndorf)
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 20:37
Wohnort: Schorndorf (285 ü.NN)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Marvin (Schorndorf) » Donnerstag 14. Mai 2015, 12:10

Danke für den ausführlichen Bericht :up:

Die Zelle war hier in BaWü schon sehr intensiv, hat sich aber über dem Schwäbischen Wald nochmal deutlich verstärkt.

Thomas Sävert
Beiträge: 2828
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Stettenhofen, Affing (A|BY)

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 14. Mai 2015, 13:05

Lübecker hat geschrieben:Moin Leute,

also es sind mindestens zwei Autos verfrachtet worden:
https://www.facebook.com/MeteoEU/photos ... 34/?type=1

https://www.facebook.com/WTINFO/photos/ ... 08/?type=1

Anders als in Bützow sehe ich hier auch nicht die Möglichkeit des Tunneleffekts zwischen mehreren Gebäuden, durch den die Windgeschwindigkeiten eng begrenzt höher werden können als vom Tornado verursacht.

Ich denke, das geht recht sicher in Richtung F3/T6.

Grüße,
Niklas
Hallo Niklas,

beim ersten Foto gebe ich Dir recht, beim zweiten scheint der Wagen lediglich umgestürzt zu sein. Aber ich neige inzwischen auch zu T6/F3. Weitere Meinungen dazu?

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2015“