[Tornado] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Tornado] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 28. Januar 2014, 15:20

Hallo zusammen,

per Zufall wurde dieser mutmaßliche Tornado auf einer Webcam entdeckt, die auch erst einen Tag zuvor montiert wurde. Die Webcam macht jede Minute ein Bild und das Gebilde ist auf zwei Bildern zu erkennen:

http://www.tornadoliste.de/140126howacht.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Was meint Ihr dazu? Zum Zeitpunkt der Bilder betrug die Wassertemperatur an der Station Howacht + 2,9 Grad und die Lufttemperatur -10,5 Grad. Es trat verbreitet Seerauch auf. Ich könnte mir eine Art Nebelteufel vorstellen, der ähnlich wie bei der Entwicklung eines Gustnados zu einem Tornado Verbindung mit der leicht konvektiven Bewölkung aufnahm. Der mutmaßliche Tornado trat gut 1 km NNW. vom Hohwachter Strand auf.

Vielen Dank an Sören Petersen von http://www.hohwacht-online.de/" onclick="window.open(this.href);return false; für die Bilder.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2736
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Dienstag 28. Januar 2014, 16:02

Gibt es eine andere halbwegs plausible Erklärung? Ich denke, nein.

Gruß, Gerrit

Sören Petersen
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Februar 2008, 18:25
Wohnort: Ostseeheilbad Hohwacht
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Sören Petersen » Dienstag 28. Januar 2014, 17:33

Hier nochmal die Bilder :
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
schöne Grüße von der Ostsee

Sören

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Lübecker » Dienstag 28. Januar 2014, 19:20

Ich sehe das auch so, dass ist eindeutig eine Wasserhose. Was soll es denn sonst sein?

Fall kann m.M.n bestätigt werden :up:

PS: Wat für'n Zufall, da stellt man eine Webcam auf und einen Tag später filmt man sowas :)

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2736
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Mittwoch 29. Januar 2014, 17:39

Hallo,

ich möchte mal auf diesen unklaren Fall von 2011 quer verweisen, weil es möglicherweise Parallelen gibt:
http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.p ... 290#p58290" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß, Gerrit

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 3. Februar 2014, 18:28

Hallo zusammen,

also ich denke nicht, dass man diesen Fall mit dem von 2011 vergleichen kann. Der aktuelle Fall ist für mich viel eindeutiger, zumal direkt oben drüber konvektive Bewölkung zu sehen ist. Das Gebilde befindet sich also für mich deutlich in einem Aufwindbereich. Ein schmales, schlauchartiges und offenbar auskondensiertes Gebilde in einem Aufwindbereich - was sagt uns das? Bitte weitere Meinungen zu dem Fall, Danke.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Lübecker » Montag 3. Februar 2014, 21:35

Thomas Sävert hat geschrieben: Ein schmales, schlauchartiges und offenbar auskondensiertes Gebilde in einem Aufwindbereich - was sagt uns das?
Tornado :) Beachtlich finde ich auch, dass das 'Teil' mehr als eine Minute da lang zog, ohne sich groß zu verändern. Wenn es tatsächlich nur ein Fakenado gewesen wäre, dann wäre es schneller zerfallen.

Trotzdem, weitere Meinungen wären gut. Schade, dass hier so wenig los ist, die meisten glauben wohl nicht dass es im Januar schon die ersten Tornados gibt :wink:

Grüße,
Lübecker

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von bärenfänger » Dienstag 4. Februar 2014, 12:01

Also ich kann die hier allgemein herrschende Sicherheit so nicht teilen. Meiner Meinung nach ist es nicht zu 100% sicher, dass die aufsteigenden Fracti tatsächlich kontakt zur Mutterwolke haben. Das kann auch durch die Perspektive nur so wirken.
Als ich bei Skywarn anfing postete ich etwas, was von meinem Standpunkt aus sehr ähnlich aussah, wenngleich es viel näher war:
http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=7906" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Bilder zu diesem Fall werde ich wohl noch einmal hochladen müssen, da die Dateien aus irgendeinem Grund nicht mehr verfügbar sind. Dazu werde ich aber in frühestens zwei Wochen kommen.
Bis dahin bitte ich mit einer Festlegung noch zu warten.

Aber ich kann mich auch irren :wink:


Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Aaron
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 14:56

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Aaron » Dienstag 4. Februar 2014, 17:51

Ich hab mir jetzt einfach mal die Freiheit genommen die Bilder kontrastverstärkt hochzuladen, ich finde, dass man dabei die Struktur noch etwas besser erkennen kann als bei den Falschfarbenbildern:

Bild

Bild

Bei beiden Bildern wirkt das "Gebilde" ziemlich kompakt und schlauchförmig, außerdem ist der Kontakt zwischen Cumuluswolke und Meeresoberfläche eindeutig. Übrigens ist im ersten Bild, etwas rechts vom (vermutlichen) Tornado, etwas, das wie ein Nebelteufel aussieht. Ein Tornado ist es wohl nicht, da kein Kontkt zur Wolke erkennbar ist. Aber wenn es ein Nebelteufel ist (und nicht nur ein Nebelfetzen), dann zeigt das ja, dass bodennah Rotation vorhanden ist. Außerdem finde ich, dass es beim zweiten Bild sogar so aussieht, als würde am Fuß des "Tornados" Wasser in die Höhe gezogen. Das kann aber auch einfach Nebel sein:

Bild

Jedenfalls denke ich auch, dass es sich um einen Tornado handelt.

Grüße,
Aaron

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Lübecker » Mittwoch 5. Februar 2014, 19:15

Guten Abend zusammen,

ich habe nochmal über den Fall nachgedacht: Dass das längliche Gebilde mit der Wolke verbunden war, ist für mich recht sicher. Auf dem ersten Bild sieht man es noch nicht so genau, auf dem zweiten aber schon. Außerdem ziehen Wolken in der Höhe schneller als die Luft in Bodenähe, weshalb - sollte das Gebilde keinen Kontakt zur Wolke gehabt haben - langsamer hätte ziehen müssen als die Wolke. Aber nein, es zieht mit der Wolke, und es befindet sich beim zweiten Bild noch genau an der selben Stelle der Wolkenunterseite wie auf dem ersten Bild - nämlich genau in der Mitte der Mutterwolke. Zudem sieht man auf dem ersten Bild am oberen Rand des Cumulus einen "Kringel" nach Osten, also entgegen der Zugrichtung. Es herrschte scheinbar leichte Windscherung, oder liege ich da falsch?

Was denkt ihr darüber?

Grüße 8)

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Forstexperte » Samstag 8. Februar 2014, 13:11

Hallo zusammen,

meiner Meinung nach sind hier die Definitionen für einen Tornado klar erfüllt.
Einen Fakenado schließe ich aus den hier bereits vorgebrachten Gründen ebenfalls aus.
Daher schlage ich vor, den Betreff hier auf "Tornado" hochzustufen.

Falls keine Einwände kommen, werde ich das in den nächsten Tagen machen (wenn dies bis dahin nicht ein anderer Mod. übernimmt).

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von bärenfänger » Montag 10. Februar 2014, 18:50

Ich bin weiterhin skeptisch. Was man da sieht, kann ebenso gut einen Kilometer vor der Wolke sein. Die Qualität ist nicht gut genug, um beurteilen zu können, ob überhaupt ein Kontakt zur Wolke besteht. Manchmal will man auch nur Dinge sehen. Ich jedenfalls sehe es nicht. Zumindest nicht eindeutig. Und wissenschaftliches Vorgehen ist bei mir, den Status erst dann zu verändern, wenn alle Zweifel ausgeräumt sind.

Grüße und gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Lübecker » Montag 10. Februar 2014, 23:19

Guten Abend,

eine Frage an Thomas: Ist es möglich an die Bilder von den Minuten davor und danach ran zu kommen? Das könnte die Gesamtsituation besser darstellen und man könnte besser erkennen, wie sich die Wolke, die Nebelfetzen etc. danach verhalten haben. Könntest du den Betreiber der Webcam mal fragen?

Grüße aus Lübeck :)

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von bärenfänger » Freitag 14. Februar 2014, 21:32

Hier die Bilder, die ich meinte. Ich könnte mir vorstellen, dass das von einem anderen Standpunkt etwas weiter weg und unter anderen Lichtbedingungen ähnlich ausgesehen hätte, wie hiesiger Fall.
Werde es der Vollständigkeit halber auch noch einmal im richtigen Thread posten.
DSC00273 - Kopie.JPG
DSC00272 - Kopie.JPG
DSC00271 - Kopie.JPG
Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.01.2014 - Hohwacht (PLÖ|SH)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 14. Februar 2014, 23:10

Hallo Olli,

also ich denke, man kann die beiden Fälle überhaupt nicht miteinander vergleichen. Im Fall Hohwacht ist das Gebilde auf einen sehr engen, schlauchförmigen Bereich konzentriert, was ich in dem anderen Fall gar nicht sehe. Das ist für mich ein typischer Fall, in dem mal etwas zufällig ansatzweise wie eine Wirbel mit senkrechter Achse aussieht.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2014“