[Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Antworten
Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

[Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von bärenfänger » Freitag 23. August 2013, 16:00

Wahrscheinlich Downburstschaden, möchte es dennoch wegen des Videotitels und des räumlich doch anscheinend recht begrenzten Schadens nicht unerwähnt lassen. Die gemeinten Schäden sind ab etwa 2:00 zu sehen und liegen in einem Wohngebiet am Stadtrand. Ab 2:50 sind auch interessante Luftbilder mit Spuren im Feld zu sehen.
Das Wohngebiet liegt im Nordosten des Sinsheimer Stadtteiles Rohrbach.

http://www.youtube.com/watch?v=Tlm_2NhQ6nM" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Kleiner-Schwabe
Stellv. Schriftführer
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 14:22
Wohnort: Sindelfingen ( Lkr. Böblingen ) Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von Kleiner-Schwabe » Freitag 23. August 2013, 18:43

Das ist ja mal Interessant,

die Gegend um Sinsheim scheint wohl prädestiniert für Tornados zu sein. Am 30.08.2010 und einen weiteren Verdachtsfall aus 2011, dessen Datum mir gerade nicht einfällt. Nach einer ersten Sichtung kann man nur wieder die übliche eindeutige Uneindeutigkeit erkennen.

Grüße

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von bärenfänger » Montag 11. November 2013, 12:09

Damit der Fall nicht ganz untergeht, wäre es schön, wenn ihr euch das Video, was ich im ersten Beitrag verlinkte, nochmal anseht. Ich denke, anhand der Spuren im Feld, die sich im Hintergrund andeuten, könnte man schon fast von einem Verdacht ausgehen. Vielleicht wäre es auch gut, hierzu nochmal zeugen zu befragen.

Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 11. November 2013, 12:18

Hallo Olli,

ich habe den Fall nun auch in die Liste eingetragen und schaue mir das noch mal genau an. Außerdem werde ich Kontakt mit Anwohnern aufnehmen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von bärenfänger » Montag 11. November 2013, 12:28

Ob Tornado oder nicht, ich denke, dass man hier aber die Intensität auf F1/T2 festsetzen kann.
Was ich bemerkenswert finde, ist die Tatsache, dass es so gut wie keine Vegetationsschäden im engsten Umfeld gibt.
Das könnte wiederum für einen Downburst sprechen, da die Siedlung auf einer Anhöhe liegt, die nach Westen steil abfällt. Durch das Aufströmen am Hang kann es daher sein, das der Wind auf der Anhöhe erst ab etwa 10m Höhe über dem Boden wirksam war oder durch entstehende Turbulenz nur punktuell maximale Stärke erreichte. Dagegen spricht jedoch wieder die offenbar flächige Niederwalzung des Getreides weiter nordöstlich unmittelbar an die Siedlung angrenzend.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von Lübecker » Samstag 16. November 2013, 20:40

Moin, moin! :)

Also der sehr abgegrenzte Schaden bei ca. 03:00 min spricht schonmal stark für einen Verdacht, wenn nicht sogar für einen plausiblen. Bei dem einen Haus fehlt das ganze Dach, beim Haus daneben ist absolut nichts beschädigt. In der Videobeschreibung steht zudem, dass das Dach vom Haus links auf das Dach des rechten Gebäudes geschleudert wurde. Es muss also angehoben worden sein. Für mich ein ziemlich tornadoverdächtiger Fall.

M.M.n reichts übrigens F1/T2 nicht aus, um diesen Schaden zu verursachen. Ein vollständig zerstörtes und angehobenes Dach spricht schon mindestens für T3. Da die Gebäude auf den Bildern noch nicht sehr alt aussehen sondern eher der moderneren Bauweise entsprechen, wäre evtl. auch T4 denkbar.

Grüße aus Lübeck 8)

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 17. November 2013, 00:36

Hallo zusammen,

also von T3 würde ich wohl auch ausgehen, für mehr müsste man schon Einzelheiten über das Dach und das Haus wissen. Der Verdacht ist sicherlich berechtigt. So lange wir aber nicht mehr wissen, sehe ich auch keinen Anlass, den Status zu korrigieren.

Anwohner habe ich angeschrieben, ich hoffe, dass auch Antworten kommen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Heiko Wichmann
Beiträge: 704
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 14:21
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: [Status=?] 06.08.2013 - Sinsheim (HD|BW)

Beitrag von Heiko Wichmann » Sonntag 17. November 2013, 12:19

Hallo,

ich denke das der Tornadoverdacht hier eher gering bis unwahrscheinlich ist. Ich verweise auf einen Fall aus 2009, von dem sowohl Bildmaterial vorhanden ist, als auch eine Schadenanalyse durchgeführt worden ist. Im Vergleich zeigt sich deutlich das bei diesem Fall hier keine Vegetationsschäden im unteren Gehölz vorhanden sind. Es handelt sich um einen Einzelschaden an einem Gebäude, den ich Aufgrund möglicherweise vorhandener Baumängel am Ringanker, der Nahtstelle zwischen den Wänden und dem Dach ( die Nähe der anderen Gebäude lässt diesen Schluß zu, da sie unversehrt scheinen ), höchstens mit einem unteren T2 ( vorläufig ) bewerten würde. Zwingend erforderlich sind hier Angaben über vorhandene Schäden der Nachbargebäude, die nur durch Begutachtung auffallen. ( Anheben von Dachteilen, lose Verbindungen, Risse im Mauerwerk in der Nähe des Ringankers.

( Bitte die Bilder, die Schäden an den Untergehölzen zeigen, in die Betrachtung einbeziehen )
http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=61&t=6854" onclick="window.open(this.href);return false;

@Olli: Das in Zugrichtung zu sehende Feld mit dem gedrückten Getreide bewerte ich als Druckschaden durch Starkniederschlag. Auch dazu gibt es hinreichend Beispiele hier im Forum.

Fazit: Sollte sich ein Anwohner melden und uns hinreichende Hinweise bieten, welche einen Tornadoverdacht erhärten, muss dieser Fall neu aufgerollt werden.
So wie es sich im Moment darstellt, handelt es sich um eine Gewitterfallböe während der Starkschniederschlagsphase des Gewitters.


Gruß, Heiko
Die Details machen das Ganze !

Mitglied in der TAD ( Tornado Arbeitsgruppe Deutschland )
regionaler Skywarn Ansprechpartner für Brandenburg und Berlin
Radarworkgroup

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2013“