[tornado] 04.10.2007 Palma de Mallorca / Spanien

Dieses Board dient zur Erfassung und Diskussion von Tornado(verdachts)fällen in Europa.
Oliver
Beirat
Beiträge: 1059
Registriert: Dienstag 28. September 2004, 21:14
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

[tornado] 04.10.2007 Palma de Mallorca / Spanien

Beitragvon Oliver » Freitag 5. Oktober 2007, 10:52

Hi,

gestern gab es offenbar einen Tornado über Palma de Mallorca. Es gibt neben einem Eintrag in der ESWD mehrere Zeitungsberichte, Diskussionen und Videos.

Zum Teil sind hier Spanischkenntnisse nicht von Nachteil ;-)

http://www.cazatormentas.net/foro/index ... ic=13625.0
http://www.nortecastilla.es/20071004/ma ... 42034.html
http://es.youtube.com/watch?v=ykEVOVtp4mc
http://es.youtube.com/watch?v=eE41olG89Eof

http://www.spiegel.de/reise/europa/0,15 ... 44,00.html

Grüße
Oliver
Zuletzt geändert von Oliver am Samstag 6. Oktober 2007, 00:47, insgesamt 1-mal geändert.

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Neukölln (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitragvon Thilo Kühne » Freitag 5. Oktober 2007, 13:46

Moin Oliver,

ich habe heute vormittag sehr viele Medienberichte zu den Unwettern auf den Balearen und an der spanischen Ostküste durchgesehen - auch YouTube -Material... einen Tornado sehe ich da nirgends.

Den Eintrag im ESWD habe ich entfernt, es gibt bislang keine Anzeichen für einen Tornado in der Region. Zumal der Report 3 Tornados angab, anfangs mit T5/F2-Ranking, aber ohne jegliche Quellenangabe oder Beschreibung des Ereignisses. Solche Fake-Einträge haben wir hin und wieder, besonders von spanischen Usern, und werden gelöscht.

Im Allgemeinen sehe ich auf den Fotos eine sehr schöne und niedrige Böenfront, welche von den Winden am Boden nicht unterschätzt werden darf... ich erinnere hier mal an Berlin vom 10.07.2002 (bis 150 km/h). Was mir aber bei dem aktuellen Fotomaterial auffällt ist, dass viele dieser Schäden (vor allem Verfrachtung von mittelschweren Baumaterialien und Vegetatonsschäden) nicht direkt mit 109 km/h begründet werden können. Hier bleibt mM noch offen was da lokal am Werk war.

ABER:
http://es.youtube.com/watch?v=ykEVOVtp4mc

was zieht da bei der Anfangssequenz hinter dem Haus durchs Bild? Etwa doch ein Wirbel an der Böenfront? Sieht auf jeden Fall interessant aus. Da müsste man mal nachhaken.



viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Oliver
Beirat
Beiträge: 1059
Registriert: Dienstag 28. September 2004, 21:14
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » Freitag 5. Oktober 2007, 14:00

Hallo Thilo,

da sehe ich auch noch Aufklärungsbedarf. Es könnte sich ja bei der am Anfang des Videos sichtbaren rotierenden Säule um einen Tornado handeln, der einem breitflächigen Burst vorausläuft. Ein Böenfrontwirbel ist da auch denkbar, da helfen jetzt wirklich nur Schadensanalysen und weiteres Bild- / Videomaterial, um die Ursache endgültig zu klären.

Viele Grüße
Oliver

Thomas Sävert
Beiträge: 2794
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas Sävert » Freitag 5. Oktober 2007, 14:19

Hallo zusammen,

interessantes Video, vielen Dank für den Link. Was ist das bei 00:40 hinter dem Haus, links neben dem Aufbau auf dem Haus für ein Wolkengebilde?

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Neukölln (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitragvon Thilo Kühne » Freitag 5. Oktober 2007, 14:56

Bei 00:40 ,Thomas?

hm, nee - ich meinte das bei 00:10 , also gleich zu Anfang.

http://es.youtube.com/watch?v=ykEVOVtp4mc


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD

Bild

www.eswd.eu

sanifox
Beiträge: 1366
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 09:30
Wohnort: Eppelborn (Saarland)
Kontaktdaten:

Beitragvon sanifox » Freitag 5. Oktober 2007, 15:14

Bei dem Video bräuchte man ne Aufnahme die ein wenig weiter abstand hat.
Ich denk das auch ne bessere Auflösung nicht viel bringen wird.
"Es ist mir scheissegal wer Ihr Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"

mesoscale
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 00:22
Wohnort: Bad Schussenried

Beitragvon mesoscale » Freitag 5. Oktober 2007, 16:02

Bezogen auf folgendes Video:

http://es.youtube.com/watch?v=ykEVOVtp4mc

Ein wichtiger Punkt, der mich auf die Schiene eines Tornado springen lässt ist das rasche Abklingen der Schlieren ( ab Sekunde 9 -10 von links ). Dieses Aufklaren bleibt beständig bis zum Ende des Videos ( wenigstens, so lange man diesen Bereich erkennen kann ). Somit würde ich hier eine burst-Variante ausschließen wollen, denn solch ein abruptes und beständiges Ende würde ich nicht mit so etwas in Verbindung bringen wollen. Allerdings nicht das beste Video um entscheiden zu können.
Zudem sieht die Bewegung zwischen Sekunde 8-10 am Ende der Gasse doch recht interessant aus hinsichtlich massivem Aufsteigen / Rotation ( vielleicht interpretiere ich da aber auch zuviel rein ).

Dass die Bedingungen für einen Tornado rein nach der Parameteranalyse excellent waren kann man in der Reanalysis wunderbar erkennen. Vielleicht taucht ja noch mehr auf.

Helge

Benutzeravatar
Anke Gernhardt
Beiträge: 1005
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 00:06
Wohnort: Eisenach / Thüringen [215 Meter (Markt) - 410 Meter (Wartburg) ü.NN; Quelle: www.eisenach.de]
Kontaktdaten:

Beitragvon Anke Gernhardt » Freitag 5. Oktober 2007, 16:21

Hallo,

täuscht das, oder fliegen da Trümmer mit (auch auf die ersten 10 sec. bezogen)?

Rush
Beiträge: 68
Registriert: Montag 18. Dezember 2006, 00:09
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Beitragvon Rush » Freitag 5. Oktober 2007, 17:40

Hi Leute , hab mir das Video jetzt 20 mal oder so an geguckt und ich glaube schon das es ein Tornado ist . Genau bei der sec 5. kommt von links eine rotierende kleinere Säule ( schwer zu erkenne ) aber Rotation sieht man auf jeden Fall . Ein Video von einer anderen Position würde uns wohl helfen ;)

Sieht schön übel aus und der Sound ist auch mal geil ! :D



MFG Rush

foto-erzgebirge
Beiträge: 1682
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitragvon foto-erzgebirge » Freitag 5. Oktober 2007, 18:05

Hallo zusammen,
alles zu finden hier
http://www.cazatormentas.net/foro/index ... ic=13625.0

In dem einen Video gehe ich auch von einer stark wenn nicht sogar sicheren Struktur eines Tornados aus. Ein zerfranzter Rüssel ist zu sehen, die Wirbelungen der Trümmer mehr als eindeutig für Rotation; m.M

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Neukölln (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitragvon Thilo Kühne » Freitag 5. Oktober 2007, 19:08

Hallo Bernd und alle anderen,

@Bernd: Danke für den Link...

@alle:
Die von Bernd verlinkte Seite von einem spanischen Wetterforum zeigt auf page 4 einen Link zum TV-Sender "TV-3, TELEVISIÓ DE CATALUNYA.

Dort gibt es ein Video zu dem Tornado (auf "Cap de fibló a Mallorca" klicken und ins Flash-Player-Fenster schauen):
http://www.tv3.cat/ptvcatalunya/tvcHome.jsp

Für mich ist das jetzt ne klare Sache: -> Tornado. Man sieht auch gut, wie sich der Kondensationsgrad der Trombe verändert und sich später wieder verstärkt. Man kann auch erkennen, dass die unteren Wolken entgegen der Zugrichtung des Tornados ziehen und in diesem teilweise einfließen.

Was meint Ihr?


viele Grüße,
Thilo

PS: hier auch noch was mit Text (Spanisch) und nem Snapshot des Tornados:
http://www.cazatormentas.net/blog/index.php
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD

Bild

www.eswd.eu

Thomas Sävert
Beiträge: 2794
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas Sävert » Freitag 5. Oktober 2007, 19:39

Hallo Thilo,

vielen Dank für die Links. Meiner Meinung nach eine eindeutige Sache, die Gründe hast Du ja schon genannt.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland

http://www.tornadoliste.de

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Uwe Reiss » Freitag 5. Oktober 2007, 21:25

Hallo Thilo,

bei den jetzt erst sichtbaren Schäden vermute ich einen F2/T5. Auf manchen Bildern lagen auch Bruchstücke massiver Mauern. Möglich, dass da noch mehr war. Die Sat/Radarbilder geben ja Raum für weitere Spekulationen. Gut ist erst einmal Klarheit zur Zuordnung zu haben. Idiotischerweise gabe es in den Medien Radiomeldungen zu hurrikanähnlichen Erscheinungen auf Mallorca, "die Dächer, Bäume und Autos anhoben"... Lernresistenz scheint manchmal arg immanent bei den "Wissensverbreitern".

Gruss

Uwe

foto-erzgebirge
Beiträge: 1682
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitragvon foto-erzgebirge » Freitag 5. Oktober 2007, 23:12

Hi,
die Sache scheint klar zu sein:
Zu den Intensitätseinteilungen:
max. F3/T6 Auf Grund der doch erheblichen Gebäudeschäden, näheres überlasse ich Martin

lg
Zuletzt geändert von foto-erzgebirge am Samstag 6. Oktober 2007, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de

Thomas Sävert
Beiträge: 2794
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas Sävert » Samstag 6. Oktober 2007, 05:16

Moin Bernd,

Du meinst T5, oder?

Gruß, Thomas Sävert



Bernd März hat geschrieben:Hi,
die Sache scheint klar zu sein:
Zu den Intensitätseinteilungen:
max. F2/T6 Auf Grund der doch erheblichen Gebäudeschäden, näheres überlasse ich Martin

lg
Tornadoliste Deutschland

http://www.tornadoliste.de


Zurück zu „Tornado(verdachts)fälle in Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste