[Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Thomas Sävert
Beiträge: 2794
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Thomas Sävert » Montag 26. Juli 2010, 23:51

Hallo zusammen,

ich wähle zunächst den Status Plausibel, das können wir aber bestimmt bald in Tornado ändern. Es liegt eine detaillierte Beschreibung der Ereignisse bei Würzburg-Lengfeld im Nordosten der Stadt vor:

Zuvor sind uns schon kleinere Funnel aufgefallen, die sich aber bereits nach kürzester Zeit wieder auflösten. Dann jedoch hatte sich eine stärker rotierende Wallcloud bemerkbar gemacht. Diese hatte einen deutlichen Trichter erzeugt, der sich zügig dem Boden genähert hat.

Innerhalb weniger Sekunden war ein deutlicher Bodenkontakt (13:58 Uhr) sichtbar. Es waren definitiv deutliche Rotationen sowohl in der Wolke als auch am Ende des Tornados sichtbar. Der Tornado behielt anschließend noch bis 14:05 Uhr den Bodenkontakt. Der Ort des Geschehens war direkt vom IKEA-Parkplatz Würzburg-Lengfeld sichtbar (Entfernung ca 1-2 km Nord-Westlich unseres Standorts, ein Feld), wobei sich der Tornado ungefähr 500m Richtung Westen bewegte um sich abschließend kurz unmittelbar vor der bewohnten Gegend (Hochhäuser) aufzulösen. Die Wolke rotierte anschließend noch ca 10 Minuten weiter, jedoch ohne neue Funnelbildung.


Weitere Einzelheiten sollen folgen. Auf dem IKEA-Parkplatz sollten bei dem freien Blick auch einige Leute Fotos gemacht haben.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Nika
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 10:42

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Nika » Dienstag 27. Juli 2010, 19:15

Guten Abend,

ich bin die Freundin von dem Beobachter, der Ihnen den Tornado gemeldet hat. Wir haben beide den Tornado beobachtet und ich habe den Bodenkontakt auch deutlich sehen können.

Scheinbar hat keiner von denen, die darauf aufmerksam wurden, Fotos geschossen :(

Wir werden dann am Freitag nachmittag versuchen, die durch den Tornado verursachten Schäden ausfindig zu machen.

Benutzeravatar
Daniel/WÜ
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 13:43
Wohnort: Würzburg

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Daniel/WÜ » Donnerstag 29. Juli 2010, 17:50

Hallo zusammen,

ich wohne selbst in Würzburg-Versbach, befand mich allerdings zum Zeitpunkt des Ereignisses im Würzburger Stadtteil Frauenland, ich schätze etwa 5 Km von meinem Wohnort entfernt. Nun könnt ihr euch sicher vorstellen, wie das für einen echten Gewitterfreak ist, wenn ein Tornado praktisch vor der eigenen Haustüre entsteht, optimaler Weise nur über Felder zieht, und man dann nicht zuhause ist, wenn man so eine Chance hatte, endlich mal einen Tornado zu sehen... :boese: :lol:

Wie dem auch sei, kurz zur Situation an dem Tag:

Ich bemerkte ebenfalls den kräftigen Schauer, der zur oben genannten Zeit über Würzburg aufzog. Interessant ist, dass es im Stadtgebiet kräftigen Regen gab (keine Gewitteraktivität), während in Versbach kaum Niederschlag herunterkam (meine Wetterstation hat nichts gemessen). Ich konnte von Frauenland aus in Richtung Westen eine doch etwas auffällige Wolkenbasis beobachten. Es schien etwas Dynamik vorhanden gewesen zu sein, ich konnte es aber nicht 100%ig genau erkennen, und da ich mich gerade im Gespräch mit meiner Großmutter befand, schenkte ich dem Ganzen dann keine weitere Aufmerksam mehr, offensichtlich ein Fehler... :lol:

Ich habe, nachdem ich von diesem Fall erfahren habe, heute mal versucht, Spuren zu finden, bislang erfolglos.

@Nika: Ein paar genauere Angaben (falls möglich) wären super!
:arrow: In welcher Richtung genau konnte der mutmaßliche Tornado gesichtet werden? War das mehr auf Versbacher Seite, oder eher am Schwarzenberg? Weil ich war am IKEA-Parkplatz, und habe nach Nordwesten, wie angegeben, geschaut, da sind aber nur Wald und Felder. Bewohntes Gebiet (mit Hochhäusern) findet man eher westlich bis südwestlich, also Versbach, Lindleinsmühle, Schwarzenberg, so die Ecke.

:arrow: Konnten Sie genau erkennen, auf welchem Feld der Tornado Bodenkontakt hatte? Und wenn ja, war erkennbar, ob die Felder schon abgemäht waren? Denn dort, wo das Getreide noch steht, konnte ich keine auffälligen Verwirbelungen oder ähnliches erkennen. Allerdings weiß ich ja nicht, ob ich mich bei den richtigen Feldern herumgetrieben habe... :lol:

Ich habe auch ein paar Nachbarn befragt, die ich heute zufällig traf, ihnen ist aber allen nichts weiter aufgefallen, außer dass es "kohlrabenschwarz" wurde. Aber Wind hat es wohl kaum gegeben, und eben nur einen kurzen Schauer.

Gruß aus Würzburg-Versbach,
Daniel.
"Sturmjagd Unterfranken" auf Facebook ---> https://www.facebook.com/SturmjagdUnterfranken?ref=hl

Avatar: Gewitter über Würzburg am 14.07.2010.

David.L
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 18:02

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon David.L » Samstag 31. Juli 2010, 11:12

Hallo zusammen,

Ich bin der Beobachter und Melder dieses Falls. Ich habe mich gestern auf Spurensuche gemacht, leider nicht mit dem Erfolg den ich mir erhofft hatte :(
Dennoch kamen mir einige Schäden doch etwas interessanter vor.
Ich nehme mal ein Zitat aus meiner Meldungs-Mail:

Heute war ich auf Erkundungstour im betroffenem Gebiet. Massive Schäden sind mir direkt nicht aufgefallen, dennoch kleinere, die durchaus auf einen schwachen Tornado hinweisen könnten.

Ich werde Ihnen nun die Bilder detailierter erklären:
Auf der Gesammten Strecke sind mir immer wieder Stellen innerhalb der Felder aufgefallen, wo Getreide immer in der selben Richtung umgelegt war (siehe Bild 01).
Bild Nummer 02 und 03 gehören zusammen, wie auf Bild 02 zu sehen ist, wurde ein stärkerer Ast innerhalb einer Hecke zu Boden gerissen. Bild 03 zeigt erneut diese Hecke wieder mit starken, wieder nur in eine Richtung liegenden Gertreide, habe die sichtbare linie etwas verdeutlicht.
Bild Nummer 04 und 05 sind ca 200m von der Hecke entfernt entstanden, dort ist mir aufgefallen, dass höheres Gras und einige Sonnenblumen ebenfalls sehr stark geknickt/umgeblasen wurden.


http://img148.imageshack.us/i/schaden01.jpg/
http://img534.imageshack.us/i/schaden02.jpg/
http://img697.imageshack.us/i/schaden03.jpg/
http://img713.imageshack.us/i/schaden04.jpg/
http://img340.imageshack.us/i/schaden05.jpg/


Ich hoffe dies könnten nützliche Hinweise sein, da ich schon stärkere Schäden vermutete, da der Bodenkontakt doch schon sehr deutlich mit starker Rotation vorhanden war.


Herr Sävert meinte schon diesbezüglich das dies vermutlich noch nicht ausreichende hinweise sind. Dennoch hilfreich sein könnten. Ich lege jetzt noch eben ein Bild bei, welches die Position unserer Sichtung am Samstag den 24.07. zeigt (rechte Ecke IKEA/Ausfahrt)
http://a.imageshack.us/img59/2727/ikeaausfahrt.jpg
Der rote Pfeil zeigt die Zugrichtung des Tornados, Das "T" zeigt die Stelle an dem der Tornado definitiv den Bodenkontakt hatte (Rapsfeld). Der Kreis zeigt die Position, an der die Wallcloud die Rotation langsam verlor, der kleine Pfeil rechts zeigt die Position an an der ich die Schadensbilder aufnehmen konnte.

Eigentlich wollte ich die Bilder direkt am Touch-Down aufnehmen, allerdings wurde dort schon das meiste (Raps) gedroschen und konnte mir somit keine genauen Ergebnise liefern :(

Ich hoffe es könnte nun etwas genauer unsere Position schildern, vielleicht kann ja doch noch etwas eindeutiges gefunden werden.

Gruß aus Würzburg ;)

Benutzeravatar
Daniel/WÜ
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 13:43
Wohnort: Würzburg

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Daniel/WÜ » Samstag 31. Juli 2010, 13:09

Hallo miteinander,

erstmal vielen Dank für die Bilder @David.L!

Dank der Aufnahmen habe ich nun eine bessere Vorstellung davon, wo sich das abgespielt haben dürfte. Wenn es mir die Zeit zulässt, werde ich die Tage auch noch mal dort hinfahren und versuchen, noch ein paar Hinweise zu entdecken.

Was das geplättete Getreide angeht, mal eine kleine Hypothese von mir: es gab in letzter Zeit keine nennenswerte Sturm- bzw. Windereignisse in Würzburg, die solche Spuren hätten hinterlassen können, vielleicht mit Ausnahme der Gewitterfront vom 14.07.2010, aber auch da lagen die Böen nur max. im Bereich der 60 km/h. Auch die übrigen Gewitter in den letzten Wochen brachten hier außer ein bisschen Wind und teils kräftigerem Regen keine besonderen Sturmereignisse oder gar Schäden mit sich. Wenn diese umgewehten Stellen in dem Bereich, der in den Bildern gezeigt wird, also durch Wind verursacht wurden, dann vielleicht ja doch durch das Ereignis vom Samstag, 24.07.2010. Aber das ist nur so ein Gedanke von mir... es gab gerade am 23., 24. und 26.07.2010 auch kräftige Regenfälle in Würzburg, womöglich haben auch die ihre Spuren hinterlassen. Aber das nur so am Rande...

Jedenfalls sind bislang keine Fotos oder Videos von dem möglichen Tornado aufgetaucht, auch in den lokalen Medien war bislang nichts davon zu lesen oder zu hören. Gerade bei der weiten Sicht, die man vom IKEA aus hat, könnte er ja eigentlich doch vielen aufgefallen sein.

Gruß,
Daniel.
"Sturmjagd Unterfranken" auf Facebook ---> https://www.facebook.com/SturmjagdUnterfranken?ref=hl

Avatar: Gewitter über Würzburg am 14.07.2010.

Eagle112
Beiträge: 3
Registriert: Montag 2. August 2010, 00:02
Wohnort: Würzburg/Lengfeld

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Eagle112 » Montag 2. August 2010, 00:43

Hallo Miteinander!
Also ich finde, es gibt für die Bilder einfache Erklärungen:

Zuerst das Getreide:
Solche Bilder sind öfter zu finden, sie entstehen meistens durch Wild, Niederschläge oder sind durch Menschen hervorgerufen.

Die Sonnenblumen:
Für einen Tornado finde ich 10 umgeknickte Sonnenblumen viel zu wenig, die könnten eher durch Wild ( z.b. Dammwild oder Wildschwein) beschädigt worden sein.

Der Ast:
In der Tat sehr interessant, aber ich Tippe eher darauf, dass dort eine Erkrankung des Baumes ausschlaggeben war. Der Bruch sieht nicht mehr sehr frisch aus, aber genaueres wird wohl eher ein Förster sagen können. Genau kann ich es aber auch nicht erklären.

Die Grashälme:
Umknicken ist zum einen durch Niederschlag möglich, sowie durch Wild aber auch meist durch Böen der Stärke 4-5.

Aber zunächst möchte ich mal eine Erfahrungen zu diesem Ereignis schildern: ( Standpunkt: 1-1,5km von "Sichtungsstelle" im Ortsteil Lengfeld)

Auf dem Wetterradar waren sehr deutlich Schauer- und Gewittergebiete zu sehen. Zu gegebener Zeit ( ca. 14:00Uhr) hat es leicht das regnen angefangen. Es war aber windstill und die Bewölkung war auf Nimbostratus ( 7/8 - 8/8 ) beschränkt. Wie gewöhnlich hab ich aus dem Fenster Richtung W- NW geschaut, sodass ich die genannte Wallcloud und den Funnel/ Tornado hätte sehen müssen. Dort war aber nur eine Nimbostratusbewölkung auszumachen. Keine Spur von einem Tornado oder Funnel, geschweige denn von einer Wallcloud.

Auch die Schäden auf den Bildern finde ich nicht zu einem Tornado passend. Es hätten weit mehr Äste abbrechen müssen, größere Lücken in den Getreidefeldern und mehr Sonnenblumen umknicken müssen. Für einen Tornado ist das alles ziemlich untypisch ( da Schäden viel zu klein ).

Allerdings muss man sagen, dass diese Freifläche aufgrund der Topographischen gegebenheiten für Tornados nicht gerade ungeeignet ist.

Noch anbei die relevanten Daten meiner Wetterstation zu der Zeit:
Niederschlag: 2l/m² ( last 24h)
StärksteWindböe: 4 m/s ( letzte 15min )
Abgelesen um 14:00 Uhr 23.07.2010

Grüße

Christian/Lengfeld (Std. Würzburg)

David.L
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 18:02

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon David.L » Montag 2. August 2010, 05:58

Also Wildschweinschäden habe ich des öfteren schon gesehen. Ich komme aus der Landwirtschaft.
Bei Wildschäden wäre das Getreide eher weniger in nur einer Richtung umgelegt, zudem wären besonders bei Wildschweinen auch Grabspuren zu finden, diese hatte ich an den Orten nicht gefunden.

Es sollte ansich schon duch Wind entstanden sein.

Gruß,
David

Benutzeravatar
Daniel/WÜ
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 13:43
Wohnort: Würzburg

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Daniel/WÜ » Montag 2. August 2010, 11:51

Hallo zusammen,

ich war gestern in dem betroffenen Gebiet nochmals unterwegs. Aus Zeitgründen konnte ich jetzt nicht alle Ecken ablaufen, aber das was ich sehen konnte, war weitgehend unauffällig, und auf dieser weitläufigen, freien Fläche dort oben hat man ja einen guten Fern- und Rundumblick, aber ich konnte nichts erkennen. In einem Bereich konnte ich in den Getreidefeldern auf engerem Raum mehrere größere, nahe beieinander liegende, platt gedrückte Stellen vorfinden, der angrenzende Waldrand hat aber keinerlei Vegetationsschäden aufgewiesen, so dass ich das hauptsächlich auf die starken Niederschläge der letzten Zeit zurückführe. Ansonsten sind mir keine Besonderheiten aufgefallen, das Rapsfeld, auf dem der Bodenkontakt stattgefunden haben soll, ist tatsächlich schon komplett gedroschen worden, daher war da auch nichts mehr zu sehen.

Eine Möglichkeit gäbe es noch:
Ich habe zwei Webcam-Seiten aus Würzburg im Internet gefunden. Diese Webcams sind recht günstig ausgerichtet, was die Blickrichtung angeht, sodass man evtl. auffällige Strukturen in den Aufnahmen hätte erkennen können (aber weniger den Bodenkontakt, da Weinberg im Weg). Ich weiß ja nicht, wie lange die Aufnahmen für gewöhnlich bei Webcams gespeichert werden, aber ich habe jetzt mal beide Betreiber kontaktiert. Vielleicht lässt sich ja auf diesem Wege noch etwas herausfinden. Die bislang gezeigten Bilder von den Schäden haben ja leider noch keinen eindeutigen Hinweis ergeben, bei einem Tornado jedenfalls müssten schon großflächigere, deutlichere Spuren / Schäden entstanden sein, es sei denn der Bodenkontakt fand dort statt, wo es nix zu verwüsten gab (also gedroschene Felder). :mrgreen: :mrgreen:

Gruß aus Versbach,
Daniel.
"Sturmjagd Unterfranken" auf Facebook ---> https://www.facebook.com/SturmjagdUnterfranken?ref=hl

Avatar: Gewitter über Würzburg am 14.07.2010.

Nika
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 10:42

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Nika » Montag 2. August 2010, 11:54

Auch die Schäden auf den Bildern finde ich nicht zu einem Tornado passend. Es hätten weit mehr Äste abbrechen müssen, größere Lücken in den Getreidefeldern und mehr Sonnenblumen umknicken müssen. Für einen Tornado ist das alles ziemlich untypisch ( da Schäden viel zu klein ).


Da geb ich Ihnen vielleicht sogar Recht, dass unsere Aufnahmen keinen Tornado auf irgendeine Weise bestätigen. Wir haben uns OHNE Auto auf die Suche machen müssen und hätten somit wirklich an der falschen Stelle suchen können, und wir haben das aufgenommen, was auf ein Tornado hinweisen könnte. Wie es so schön bei tornadoliste steht - jeder Hinweis ist wertvoll. Aber folgende Aussage hätten Sie vielleicht anders formulieren können:

Wie gewöhnlich hab ich aus dem Fenster Richtung W- NW geschaut, sodass ich die genannte Wallcloud und den Funnel/ Tornado hätte sehen müssen. Dort war aber nur eine Nimbostratusbewölkung auszumachen. Keine Spur von einem Tornado oder Funnel, geschweige denn von einer Wallcloud.


Ich wage es zu bezweifeln, dass Sie sich 2 Wochen später an die genaue Uhrzeit erinnern können, in der Sie aus dem Fenster geschaut haben. Ausserdem hat das ganze höchstens 8 Minuten gedauert, und daher wage ich auch das zu bezweifeln, dass sie ausgerechnet diese 8 Minuten lang aus dem Fenster geschaut haben. Dazu kommt, dass die Sicht für Sie auf das ganze durch Hochhäuser etc behindert werden könnte. Und übrigens macht es einen Unterschied, von wo aus man Richtung Nord-Westen schaut. Wenn sich Ihr Haus hinter dem Ort befindet, wo sich die Szene abgespielt hat, dann hätten Sie eher richtung Nord-Osten schauen müssen, also nach hinten, während wir nach vorne geschaut haben.

Die Art, wie Sie Ihre Meinung rübergebracht haben, fand ich im Allgemeinen unhöflich. Das klingt so, also ob Sie die Glaubwürdigkeit unserer Aussage in Zweifel stellen würden.

Hier versucht niemand den Tornadofall um jeden Preis zu bestätigen, sondern alle möglichen Hinweise zu geben, die wir aufbringen konnten.

Gruß,
Veronika
Zuletzt geändert von Nika am Montag 2. August 2010, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nika
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 10:42

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Nika » Montag 2. August 2010, 11:55

Daniel/WÜ,

daran haben wir auch schon gedacht, ob Ikea nicht irgendwelche Überwachungskameras an den Eingängen haben könnte. Vielleicht sollten wir da echt nachfragen.

Benutzeravatar
Daniel/WÜ
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 13:43
Wohnort: Würzburg

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Daniel/WÜ » Montag 2. August 2010, 12:02

Nika hat geschrieben:Daniel/WÜ,

daran haben wir auch schon gedacht, ob Ikea nicht irgendwelche Überwachungskameras an den Eingängen haben könnte. Vielleicht sollten wir da echt nachfragen.


Stimmt, soweit habe ich noch gar nicht gedacht. :lol: Das wäre auch noch eine Möglichkeit!
"Sturmjagd Unterfranken" auf Facebook ---> https://www.facebook.com/SturmjagdUnterfranken?ref=hl

Avatar: Gewitter über Würzburg am 14.07.2010.

Nika
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 10:42

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Nika » Montag 2. August 2010, 12:06

Aber die Frage ist halt wie lange sie die Aufnahmen speichern :?: :(

Nika
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 10:42

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Nika » Montag 2. August 2010, 19:37

Eagle112 hat geschrieben:
Noch anbei die relevanten Daten meiner Wetterstation zu der Zeit:
Niederschlag: 2l/m² ( last 24h)
StärksteWindböe: 4 m/s ( letzte 15min )
Abgelesen um 14:00 Uhr 23.07.2010


Und wen interessiert der 23.?

Eagle112
Beiträge: 3
Registriert: Montag 2. August 2010, 00:02
Wohnort: Würzburg/Lengfeld

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon Eagle112 » Montag 2. August 2010, 20:40

sry, tippfehler ;)

weiterhin möchte ich hier keinen angreifen, falls es so rüberkam, bitte ich um entschuldigung :)

David.L
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 18:02

Re: [Plausibel] 24.07.2010 - Versbach (WÜ|BY)

Beitragvon David.L » Montag 2. August 2010, 22:08

Daniel/WÜ hat geschrieben:Ich habe zwei Webcam-Seiten aus Würzburg im Internet gefunden. Diese Webcams sind recht günstig ausgerichtet, was die Blickrichtung angeht, sodass man evtl. auffällige Strukturen in den Aufnahmen hätte erkennen können (aber weniger den Bodenkontakt, da Weinberg im Weg). Ich weiß ja nicht, wie lange die Aufnahmen für gewöhnlich bei Webcams gespeichert werden, aber ich habe jetzt mal beide Betreiber kontaktiert. Vielleicht lässt sich ja auf diesem Wege noch etwas herausfinden.


Also das Mit dem Webcams wäre genial wenn dort doch etwas zu sehen ist, bzw die Medien noch gespeichert sind :)
Ich hatte mich bei unserer Besichtigung der Schäden auch noch am IKEA-Gelände umgesehen, dort sind mir leider keine Kameras wirklich aufgefallen, aber vielleicht sind diese einfach nur zu gut "versteckt".
Ich werde mich morgen mal beim IKEA melden und versuchen Informationen aufzugreifen, aber denke mal diese würden auch nur den Parkplatz anzeigen, und nicht wirklich weitreichende Qualität/Sicht zum Ereignis am 24.07. haben. Ein Versuch ist es aber allemal wert.

Gruß,
David


Zurück zu „(Verdachts)fälle 2010“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste